Zum Inhalt springen

Mobile Reporting & seine Tücken: Spontankonzert der Donots in Köln

Das schlug ein wie eine Bombe: Die Donots kündigen bei Facebook ein spontanes Konzert in Köln an. Anlass war die Veröffentlichung ihres neuen Albums „Lauter als Bomben“. Am Ende feierten mehrere hundert Menschen um Mitternacht am ehemaligen Underground. Ich habe dort ein bisschen experimentiert und ärgere mich immer noch.

Wenn die Donots rufen, dann kann man schon mal spontan um 0 Uhr in der Kälte stehen. So geschehen Anfang Januar 2018 in Köln-Ehrenfeld. Die Band entschied sich kurzfristig nach einer 1LIVE Plan B-Sendung, dass es eine gute Idee wäre ihr neues Album „Lauter als Bomben“ am Releasetag mit einem Spontankonzert zu begrüßen.

Genauso spontan wie die Konzert-Ankündigung, war auch mein Entschluss das Konzert zu besuchen und mein neues Mobile-Reporting-Equipment auszuprobieren. Wie es der Zufall so will, habe ich am Ende des vergangenen Jahres ein iPhone X, ein DJI Osmo Mobile und eine Fuji XT-20 erstanden. ¯\_(ツ)_/¯ Mein Plan war ein paar Fingerübungen mit den neuen Geräten: Eine Instagram Story, eine Fotogalerie und ein Facebook Live.

Donots spontan live & unplugged in Köln

Wer es verpasst hat: Die DONOTS haben ihr neues Album spontan um Mitternacht in Köln gefeiert.

Gepostet von Getaddicted am Sonntag, 14. Januar 2018

Das Ergebnis: Eine Instagram Story, eine Fotogalerie und ein Facebook Live in Zeitlupe. Im Großen und Ganzen darf man die spontanen Maßnahmen als runde Konzertberichterstattung bezeichnen, was mich aber immer noch wurmt ist das Facebook Live.

Ich habe das Facebook Live mit dem iPhone X auf dem DJI Osmo Mobile aufgenommen und den Stream über die DJI GO-App gestartet. Offenbar war das ein Fehler. Der Livestream an sich sieht qualitativ zwar gut aus, aber Bild und Ton wurden komplett in Zeitlupe wiedergegeben. Leider lässt sich dieses Manko auch im Nachhinein nicht ausbessern, da sich die Tonspur nicht richtig abspielen lässt.

Falls jemand das Problem kennt und/oder es beheben kann, der darf sich gerne bei mir melden. Wäre bombe!

Kommentare sind geschlossen.